Zum Hauptinhalt springen
Logo Solidara Zürich

Medien

Fragen zu Solidara Zürich?

Kontakt für Medien

Kontaktperson für Medienanfragen ist
Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin Solidara Zürich.

Telefon: 043 244 81 31
E-Mail: beatrice.baenninger@solidara.ch

Solidara Zürich/Zürcher Stadtmission in den Medien

"Irgendwie muss man durchhalten." Interview mit einer Klientin von Isla Victoria, Beratungsstelle für Sexarbeitende. Die Sexarbeitende ist auch Mutter von vier Kindern und Grossmutter von drei Enkeln. Grosseltern, Nr. 05/2021, 29. Oktober 2021.

"Wie sich die Pandemie auf Sexarbeiter:innen auswirkt." Interview mit Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin von Solidara Zürich, welches das Beratungsangebot Isla Victoria für Sexarbeitende führt. Annabelle, 28. September 2021.

"Gewalt gegen Obdachlose. Nach dem Tod eines 66-jährigen Mannes ist Gewalt gegen Obdachlose ein grosses Thema in Zürich." Radio SRF 1, Regional Diagonal, 25. September 2021.

"Wäre ich eine Sekunde langsamer gewesen, wäre der Kollege jetzt tot." Ein Obdachloser wurde in Zürich getötet. Im Café Yucca sind viele Menschen ohne Obdach zu Gast. Obdachlose und das Team Café Yucca erzählen aus ihrem Alltag. Bericht im Tages-Anzeiger, 23. September 2021.

"Leiter Obdachlosen-Café: 'Bettler kommen und gehen in Wellen'. Die Zürcher Stadtpolizei hat im ersten Halbjahr 2021 deutlich mehr Bettler verzeigt als in den beiden Vorjahren. Heisst das: Es gibt mehr Bettler in der Limmatstadt? Kurt Rentsch (57), Leiter des Café Yucca, ist skeptisch. Der Theologe vermutet, dass sie in der Corona-Zeit stärker auffallen." Katholisches Medienzentrum, kath.ch, 4. August 2021

"Immer mehr Bettler zieht es nach Zürich. In der Pandemie wurde die Schweiz zu einem lukrativen Standort für Bettler. Viele von ihnen kommen aus Rumänien. Wer sind diese Menschen, die in der Stadt trotz Verbot um Geld betteln? " Reportage in der NZZ, 2. August 2021.

"Freier drücken die Preise und wollen nicht mehr als 30 Franken zahlen. Monatelang galt im Kanton Zürich ein coronabedingtes Prostitutionsverbots. Trotz der Aufhebung im Juni ist die Lage weiterhin schwierig." Video auf Newsportal 20 Minuten, 2. August 2021 .

"'Ich wurde wie eine Schmarotzerin behandelt.' Erst jetzt zeigen sich die finanziellen Folgen der Pandemie. Sie traf ausgerechnet Menschen mit tiefem Einkommen am härtesten." Bericht in der SonntagsZeitung, 24. Juli 2021.

"So geht es dem Sexgewerbe ein Jahr nach dem Lockdown." Mit einem Interview mit Grazia Aurora, Isla Victoria. Interaktiver Beitrag im Rahmen einer Werkstatt "Multimediales Storytelling" der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), 24. Juli 2021.

"'Mein Herz ist kalt.' Vergessen, diskriminiert, verletzlich: Sexarbeiterinnen müssen in der Schweiz nach wie vor um ihr Ansehen und für ihre Rechte kämpfen." Schweizer Illustrierte, 9. Juli 2021.

"Gezielte Unterstützung statt Tüten mit Lebensmitteln." Bericht über die wirtschaftliche Basishilfe in der Stadt Zürich. reformiert. Nr. 12/Juni 2021

"Das Rotlichtmilieu erwacht. Sexarbeiterinnen dürfen wieder legal arbeiten. Viele haben jedoch Schulden und Mühe, eine Impfung zu erhalten. Eine Rundschau im Zürcher Sexgewerbe." Tages-Anzeiger, 7. Juni 2021

"Zürcher Hilfswerke befürworten Alternative zur Sozialhilfe. Der Zürcher Stadtrat will jene Menschen finanziell unterstützen, die keine Sozialhilfe beantragen können oder wollen. Dazu gehören Sans-Papiers oder Ausländerinnen, denen beim Bezug vom Sozialhilfe die Ausweisung droht." Die Zürcher Stadtmission / Solidara Zürich wird das Projekt mittragen. SRF Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 11. Mai 2021

"Stadt Zürich erprobt eine Art Parallel-Sozialhilfe." Tages-Anzeiger, 10. Mai 2021.

"'Wirtschaftliche Basishilfe' - ein Pilotprojekt gegen die Armut." Zu den Menschen, die akut von Armut betroffen sind, gehören auch Sexarbeitende. Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin von Solidara Zürich und Leiterin der Beratungsstelle Isla Victoria, gibt Auskunft. SRF Schweiz aktuell, 10. Mai 2021

"Natürlich habe ich Angst vor Corona, aber was soll ich machen? Trotz Verbot schaffen in der Stadt Zürich viele Sexarbeiterinnen weiterhin an - sie riskieren nicht nur Bussen, sondern auch ihre Gesundheit." Bericht in der NZZ, 30. April 2021.

"Politiker fordern Umdenken der Regierung beim Prostitutions-Verbot." Aus Not müssen die Sexarbeitenden illegal anschaffen. Fachleute und Politikerinnen fordern die Aufhebung des Sexarbeit-Verbots. TeleZüri, 30. April 2021.

"Aufruhr im Sexgewerbe: Zürichs Bordelle bleiben geschlossen." Im Kanton Zürich bleibt die Sexarbeit bis 31. Mai 2021 verboten. In den umliegenden Kantonen ist sie wieder erlaubt. Was bedeutet das immer noch währende Verbot für die Sexarbeitenden? Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin Zürcher Stadtmission, gibt Auskunft. TeleZüri, 18. April 2021.

"Angst macht krank. Mit einem Pilotprojekt möchte der Zürcher Stadtrat die Gesundheitsversorgung für Personen ohne Krankenversicherung sicherstellen. Ein wichtiger Bestandteil davon ist die Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen." Zu den Zielgruppen gehören auch Sexarbeitende. Vielen von ihnen ist aus finanziellen Gründen der Zugang zur Gesundheitsversorgung erschwert. Online Newsportal Das Lamm, 17. April 2021.

"Dieses Urteil list wahrlich ein Erfolg." Das Bundesgericht hat entschieden, dass Sexarbeitende ihren Lohn einklagen dürfen. reformiert.info, Nr. 5/März 2021.

"Wegen Corona: Mehr ungewollte Schwangerschaften bei Zürcher Prostituierten." Im Kanton Zürich ist das Sexgewerbe verboten. Das hat negative Konsequenzen für Sexarbeiterinnen. 20 Minuten, 7. März 2021.

"Das Café Yucca hat in dieser Kälte auch nachts offen." Regionaljournal Zürich-Schaffhausen, Radio SRF, 13. Februar 2021.

"Café Yucca bietet Randständigen Schutz vor Kältewelle." TeleZueri, 13. Februar 2021.

"Ein Dach über dem Kopf während den kalten Winternächten." Katholisch Stadt Zürich, 10. Februar 2021.

"Wärmende Hilfe in eisigen Nächten." Bericht im Radio Life Channel, 10. Februar 2021.

"Kälteeinbruch: Soziale Einrichtungen sind bereit." Bericht im Radio 1, 10. Februar 2021.

"Nachtcafé für Randständige". Im Café Yucca können sich Menschen ohne Obdach nachts an der Wärme aufhalten. Bericht im Radio Zürisee, 10. Februar 2021.

"Stigma Einsamkeit". Corona verstärkt die Einsamkeit. Was kann man dagegen tun? Die Sendung Kulturplatz widmet sich dem Thema und ist auch zu Besuch im Café Yucca, wo Einsame Gesellschaft erfahren. SRF Kulturplatz, 10. Februar 2021.

"Auch Verträge mit Prostituierten gelten". Bericht zum Urteil des Bundesgerichts. Republik, 4. Februar 2021.

"Bundesgericht: Lohn für Sexarbeit kann eingefordert werden". SRF News online, 4. Februar 2021

"Meilenstein für die Rechte von Sexarbeitenden". Das Bundesgericht hat entschieden, dass Sexarbeitende künftig ihren Lohn gerichtlich einfordern können. Dies konnten sie bis jetzt nicht, da der Prostitutionsvertrag als "sittenwidrig" galt. Radio SRF, Rendez-vous, 4. Februar 2021.

"Da sein für Menschen, die keinen Platz haben". Bericht zur Arbeit der Zürcher Stadtmission mit ihren Angeboten Café Yucca und Isla Victoria. forum - pfarrblatt der katholischen Kirche im Kanton Zürich. Ausgabe 03/2021.

"Hallo Bordellbesitzer, senkt die Mieten!". Kommentar zum Zürcher Prostitutionsverbot. Tages-Anzeiger, 21. Januar 2021.

"Wir Prostituierten sind auch Mütter". Reportage aus dem Zürcher Rotlichtmilieu, wo die Sexarbeitenden um ihre Existenz kämpfen. Tages-Anzeiger, 21. Januar 2021.

"Der neue Name ist Programm". Reportage zur Arbeit der Zürcher Stadtmission, die sich mit "Solidara Zürich" einen neuen Namen gibt. reformiert.info, 14. Januar 2021.
Video zum Beitrag: "Eine Insel im Sturm" auf reformiert.info, 14.Januar 2021.

"Viele Sexarbeitende stehen vor dem Nichts". Reportage zur Auswirkung des Prostitutuionsverbots im Kanton Zürich auf die Sexarbeitenden. Tsüri.ch, 16. Dezember 2020

"Wenig Lust im Milieu: Sexarbeiterinnen kämpfen ums Überleben". Reportage zur Lage der Sexarbeitenden, die auf Grund der Pandemie und behördlichen Auflagen kein Einkommen mehr haben. SRF 1, Rundschau, 25. November 2020.

"Gibt es bald ein Prostitutionsverbot in der Schweiz?" Pro und Kontra zum nordischen Modell (Sexkaufverbot). Mit Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin Zürcher Stadtmission, Valentin Landmann, Anwalt und Andrea Gisler, GLP. Teletop, 18. November 2020.

"Corona erschwert Sexarbeit". Freier müssen im Kanton Zürich ihre Kontaktdaten angeben. Diese Auflage trifft das Sexgewerbe schwer, die meisten Kunden bleiben aus und den Sexarbeitenden sind die Einkünfte eingebrochen. Interview mit Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin Zürcher Stadtmission / Isla Victoria. Teletop, 17. November 2020.

"Hemmungslos". Kommentar zum faktischen Berufsverbot im Sexgewerbe auf Grund der Vorgaben des Zürcher Regierungsrats. Republik, 20. Oktober 2020.

"Sexarbeit in Zürich: Die perfekte Gelegenheit. Nach zwei Coronafällen verhängt der Zürcher Regierungsrat strengere Schutzmassnahmen für das Sexgewerbe. Geht es hier noch um den Ansteckungsschutz oder doch um eine Grundsatzdiskussion?" Bericht in der WochenZeitung WOZ, 41/2020, 8. Oktober 2020.

"Debatte um Coronamassnahmen im Zürcher Sexgewerbe. Nach einem Beschluss des Regierungsrats soll es im Zürcher Sexgewerbe wegen Corona mehr Kontrollen geben, Freier müssen ihre Kontaktdaten offenlegen und neue Aufenthaltsbewilligung werden keine mehr vergeben." Seitens der Beratungsstelle Isla Victoria stossen diese Massnahmen auf Kritik, kommen sie doch praktisch einem Berufsverbot für Sexarbeitende gleich. SRF Schweiz aktuell, 29. September 2020.

"'Papi' und das florierende Geschäft mit den Prostituierten". Bericht über die Arbeits- und Wohnsituation von Sexarbeiterinnen. Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin der Zürcher Stadtmision / Isla Victoria, fordert seitens der öffentlichen Hand ein Notfallszenario für die Unterbringung von Menschen, welche die Quarantäne nicht zu Hause verbringen können. NZZ, 9. September 2020.

"Aufatmen nach Corona-Fall im Zürcher Milieu". Die Sexarbeitenden, die im Zürcher Langstrassenquartier in Quarantäne mussten, sind noch einmal auf Corona gestestet worden. Resultat: Es bleibt bei zwei positiven Befunden, die anderen Frauen haben sich nicht angesteckt, dies Erleichterung ist gross. Das Team Isla Victoria hat die Frauen während der Quarantäne betreut. Tages-Anzeiger, 7. September 2020.

"Polizeiaufgebot im Zürcher Rotlichtmilieu - wegen Corona". Eine Sexarbeiterin wurde positiv auf Corona getestet. Jetzt müssen 50 Arbeitskolleginnen in die Quarantäne. Die Polizei überbrachte am Sonntag, 30. August 2020 im Auftrag des kantonsärztlichen Dienstes die Quarantäneverfügung. Das Team Isla Victoria ist vor Ort, betreut die Frauen und vermittelt zwischen den Behören und den Frauen. Diverse Medien berichteten: 10vor10 SRF, 1. September 2020.Tages Anzeiger, 1. September 202020 Minuten, 1. September 2020Blick, 1. September 2020nau.ch, 1. September 2020TeleZüri, 1. September 2020.

"Caritas - tätige Liebe". Würdigung des Café Yucca, das während dem Lockdown als fast einzie soziale Einrichtung offen blieb. Newsletter der katholischen Kirche im Kanton Zürich, 20. August 2020.

"Seit 158 Jahren am Puls der Zeit". Bericht über die Arbeit der Zürcher Stadtmission und die Rolle der Zürcher Kirchen als tragende Institutionen. Mit Gewinnrätsel "Welche biblische Erzählung suchen wir?" Zu gewinnen: Das Kochbuch der Zürcher Stadtmission. Reformiert.lokal, 8 / 2020, Kirchenkreis eins.

"Zürcher Stadtmission baut auf die Kirchen". Bericht aus dem Parlament der Kirchgemeinde Zürich, das sich dafür ausgesprochen hatte, die Zürcher Stadtmission weiterhin finanziell zu unterstützen. Reformiert. Nr. 14/Juli 2020.

"Viele Freier gehen gleich wieder". Interview mit Grazia Aurora, Team Isla Victoria Winterthur. Die Erotikbetriebe können zwar wieder öffnen, doch das Schutzkonzept auf Grund der Corona-Krise sieht vor, dass sie sich registrieren müssen. Die Sexarbeitenden sind immer noch auf Unterstützung angewiesen, unter anderem mit Nahrungsmitteln. Der Landbote, 18. Juni 2020.

"Am zweiten Tag kam die Gewerbepolizei". Kurt Rentsch, Teamleiter Café Yucca, zum Betrieb des Café Yucca während des Lockdowns. Text erschienen Juni 2020 im Newsletter des Weiterbildungsprogramms SeitenWechsel der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft, 18. Juni 2020.

"Lockerung birgt einige Knacknüsse". Ab dem 6. Juni 2020 sind neue Lockerungen der Lockdown-Regeln in Kraft, so ist unter anderem das Sexgewerbe wieder erlaubt. Für die Sexarbeitenden bleibt es aber schwierig, denn es ist offen, ob ihre Kunden wieder kommen und ob sie sich an die vorgeschrieben Massnahmen halten wollen. Der Landbote, 28. Mai 2020.

"Für Prostituierte ist Corona 'catastrófico'. Nach Lockerungen der Massnahmen gegen die Pandemie kehrt die Normalität zurück - doch für einige fängt die Krise gerade erst an." Reportage aus dem Zürcher Langstrassenquartier. NZZ, 20. Mai 2020. "Prostituierte fallen zwischen Stuhl und Bank". Kommentar, NZZ, 20.Mai 2020.

"Von Corona hart getroffen: Sexarbeiterinnen in Not". Interview mit Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin der Zürcher Stadtmission zur Situation der Sexarbeitenden, die auf Grund der Corona-Krise in existenzielle Not geraten sind. TeleZüri, 14. Mai 2020.

"Prostituierte in Winterthur erhalten Essenspakete. Corona-Krise: Wegen der Pandemie ist vor allem das Sexgewerbe in grosse Not geraten". Bericht aus Winterthur, wo Isla Victoria die Sexarbeitenden mit Lebensmitteln und finanzieller Nothilfe unterstützt. "Prostituierte kämpfen wegen der Corona-Krise ums Überleben". Der Landbote, 14. Mai 2020.

"Prostituierte, Junkies und eine Nonne: Wie Schwester Ariane die Randständigen der Zürcher Langstrasse umsorgt." Reportage. Isla Victoria ist als Anlaufstelle für die Sexarbeitenden in Not da. NZZ, 23. April 2020.

"Wie im Ferienlager» – so geht es den Sexarbeiterinnen in einem Zürcher Bordell". Reportage zur Situation von Sexarbeiterinnen, die auf Grund der Corona-Krise keine Arbeit und kein Einkommen haben. Isla Victoria unterstützt sie mit Lebensmitteln und Nothilfe-Geld. watson, 21. April 2020.

"Vom Haus aufs Boot, vom Boot auf die Strasse". Reportage zur Obdachlosigkeit. Mit Bildern des Fotografen Florian Bachmann, der seit zehn Jahren für den Jahresbericht der Zürcher Stadtmission fotografiert. WOZ Nr. 16/2020 16.April 2020,

Nationaler Spendentag der Glückskette in Coronakrise. Das Café Yucca hofft auf ein gutes Sammelergebnis, es betreut Obdachlose in Not. Reportage bei TeleTop, 16. April 2020.

"Sexarbeiterinnen sitzen in der Schweiz fest". Reportage: Prostituierte, die es vor der Grenzschliessung nicht mehr in ihre Heimatländer geschafft haben, sitzen nun in der Schweiz fest. Ohne Job und ohne Geld sind sie auf Hilfe angewiesen. Die Beratungsstelle Isla Victoria hilft ihnen in ihrer Notlage. Reportage bei TeleZüri, 15. April 2020

"Zürcher Stadtmission will Aussetzung aufenthaltsrechtlicher Auflagen". Coronavirus: Die Zürcher Stadtmission warnt, dass in der Corona-Krise Ausländerinnen und Ausländer aus Angst um ihren Aufenthaltsstatus auf Sozialhilfe verzichten. reformiert, 3. April 2020.

"Was, wenn du kein Daheim hast?" Bleiben Sie zuhause, fordert der Bund in der Coronakrise. Doch darunter leiden Menschen am Rand der Gesellschaft besonders stark. Nachgefragt beim Café Yucca.  kath.ch, 2. April 2020.

«Sexarbeit: Zwischen Tabu und Stigma». Coucou Kulturmagazin Winterthur, Nr. 82, 12/2019. Eine Sexarbeiterin in Winterthur erzählt aus ihrem Alltag, die Fachfrau von Isla Victoria Winterthur berichtet von ihrer Beratungstätigkeit im Kanton Zürich.

«Bei uns ist jeden Tag ein wenig Weihnachten». Züriberg, Nr. 50, 12. Dezember 2019.   Bericht zum Angebot des Café Yucca und zum zehnjährigen Bestehen der Passantenhilfe Yucca+.

«Zürich: Mehr Geld für Café Yucca». Nau.ch, 14. November 2019 (Online Newsportal). «Im Café Yucca gibt es Grund zum Jubeln: Das Zürcher Stadtparlament hat der Betreiberin, der Zürcher Stadtmission, mehr Geld bewilligt. Die Sozialeinrichtung erhält statt jährlich knapp 50'000 Franken neu 164'500 Franken.»

«Ein Café für Menschen in Not». Der Landbote, 11. November 2019. Das Angebot Passantenhilfe ist so gefragt wie nie: Bericht zur Passantenhilfe im Café Yucca. Dieser Beitrag erschien ebenfalls in verschiedenen regionalen Medien im Kanton Zürich und in der Aargauer Zeitung.

«Seit zehn Jahren heisst es im Café Yucca: Ihr seid willkommen». Zürich 2, 31. Oktober 2019. Bericht zum zehnjährigen Bestehen der koordinierten kirchlichen Passantenhilfe Yucca+.

«Gastfreundschaft für Menschen in Notlagen». Reportage auf der Website der Reformierten Kirchgemeinde Zürich. Seit zehn Jahren wird im Café Yucca Passanten in Notlagen Gastfreundschaft gewährt. Kurt Rentsch, Teamleiter des Café Yucca erzählt aus seiner langjährigen Erfahrung.

«Dominas quälen sich vor Gericht». Blick, 14. Oktober 2019. Bei der Sexarbeit in einem Salon ist es häufig nicht klar, ob eine Sexarbeitende selbständig arbeitet oder angestellt ist. Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin der Zürcher Stadtmission / Isla Victoria, nimmt Stellung.

In eigener Sache: Mehr Unterstützung für das Café Yucca: " Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat, die finanzielle Unterstützung des Café Yucca der Zürcher Stadtmission für die Jahre 2020 bis 2023 zu erhöhen. Der neue leistungsorientierte jährliche Beitrag von maximal 164 500 Franken trägt dem erfolgten Angebots- und Leistungsausbau Rechnung." Medienmitteilung des Stadtrats, 28. August 2019

«Angebot und Bedarf im Gleichgewicht». Sozial, Magazin der ZHAW Soziale Arbeit, Nr. 11, Sommer 2019. Das Institut für Sozialmanagement der ZHAW hat verschiedene niederschwellige Treffpunkt in Zürich einer Angebots- und Bedarfsanalyse unterzogen, unter anderem auch das Café Yucca. Fazit: Das Bedürfnis nach solche Treffpunkten ist klar gegeben und die Treffpunkte entlasten den städtischen Sozialraum.

«Erschwerter Zugang zum Gesundheitswesen». Radio Life Channel, 24. Juni 2019. Sexarbeitende gehen aus finanziellen Gründen häufig nicht zum Arzt oder ins Spital. Zwar müssen lebensbedrohliche Notfälle behandelt werden, doch werden diese sehr unterschiedlich definiert. Ein Gerichtsurteil aus St. Gallen könnte diese Situation verbessern . Interview mit Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin der Zürcher Stadtmission.

«Puff im Miethaus: Illegale Bordelle in Wohnquartieren». Rundschau, Fernsehen SRF 1, 22. Mai 2019, 20.05 Uhr. Salons ohne Bewilligung sind aus Sicherheitsgründen für die Sexarbeitenden problematisch. Bericht aus Basel und Zürich, mit einem Statement von Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin Zürcher Stadtmission / Beratungsstelle für Sexarbeitende, Isla Victoria.

"Der strengste Tag im Jahr". Notabene Nr. 10 / Dezember 2018. Aus der Serie "Mitarbeitende erzählen: Mein Weg zu Weihnachten". Eine Sozialarbeiterin des Café Yucca schildert die Vorbereitungen für das Weihnachtsessen und wie im Café Yucca Weihnachten gefeiert wird.

"Eine wie mich haben sie nicht erwartet!". Swiss Aids News 4, Dezember 2018. Porträt der Sozialarbeiterin A. Lagler, die im Café Yucca arbeitet.

"Stadt Zürich erlaubt Sexsalons neu in allen Wohnquartieren". NZZ, 22. November 2018. Künftig sind Kleinstsalons auch in Wohnzonen mit mehr als 50 Prozent Wohnanteil erlaubt.

"Soll man Sex kaufen dürfen?" Der philosophische Stammtisch. Sternstunde Philosophie, Fernsehen SRF 1, 4. November 2018, 11.00 Uhr. Mit Statements von Dr. Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin der Zürcher Stadtmission / Isla Victoria, Beratungsstelle für Sexarbeitende.

"Beatrice Bänninger, soll die Prostitution in der Schweiz verboten werden?" Plädoyer, 5/2018. Dr. Beatrice Bänninger, Rechtsanwältin und Geschäftsführerin der Zürcher Statmission, nimmt Stellung.

"Rundgang zeigt Zürichs wenig glanzvolle Orte". Zürich 2 / Züriberg. 19. September 2018. Der Gewerbeverein Zürich 2 nimmt an einem sozialen Stadtrundgang des Vereins Surprise teil und besucht zum Abschluss des Rundgangs das Café Yucca.

"Das Generationen-Duell: Episode 1 (SwissSkills 2018)". Fernsehen SRF 1, 5. September 2018, 20.55 Uhr. Im Generationen-Duell treten erfahrene Berufsleute gegen Newcomer an. Das Team von Ueli Kestenholz, Snowboarder, hatte die Aufgabe, für die Gäste des Café Yucca ein viergängiges Menu zu kochen.

"Strafen für Freier?" TeleZüri, Talk Täglich, 3. September 2018, 18.30 Uhr. Streitgespräch: Andrea Gisler von der Frauenzentrale Zürich möchte den Kauf sexueller Dienstleistungen verbieten. Beatrice Bänninger von der Zürcher Stadtmission / Beratungsstelle Isla Victoria findet diese Forderung absurd.

"Wir müssen endlich über die sexuellen Bedürfnisse der Männer sprechen". Watson, 27. August 2018. Streitgespräch zum Thema Sexarbeit und der Forderung nach einer Schweiz ohne Freier. Soll der Kauf von sexuellen Dienstleistungen unter Strafe gestellt werden? Mit Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin der Zürcher Stadtmission / Isla Victoria und Andrea Gisler, Präsidentin der Frauenzentrale Zürich.

"Prostitute più sicure, ma restano i rischi". Corriere del Ticino, 23. August 2018. Bericht zu fünf Jahre Strichplatz in Zürich Altstetten.

"Auch Zweiräder dürfen auf das Areal". Limmattaler Zeitung, 23. August 2018. Bericht zu fünf Jahre Strichplatz in Zürich Altstetten.

"Jede fünfte Prostituierte ist ansteckend". Sonntagszeitung, 12. August 2018. Sexarbeitende haben einen beschränkten Zugang zur Gesundheitsversorgung. Die Beratungsstelle Isla Victoria bietet ihnen günstige Tests auf die wichtigsten sexuell übertragbaren Krankheiten an.

"Die Gesundheit der Prostituierten geht uns alle an". Kommentar zum Beitrag in der SonntagsZeitung vom 12. August 2018 (siehe obenstehend).

"Hört auf, uns zu belehren!" Tages-Anzeiger, 4. August 2018. Was halten Sexarbeitende von einem Sexkauf-Verbot? Vier Sexarbeitende nehmen Stellung, darunter Klientinnen der Beratungsstelle Isla Victoria.

"50 Franken für alles". NZZ am Sonntag, 29. Juli 2018 (Teil 1Teil 2). Reportage zu 5 Jahre Verrichtungsboxen in Zürich Altstetten.

"A Zurigo prostitute sempre più a rischio malattie". Corriere del Ticino, 25. Juli 2018. Eingeschränkte Arbeitsbedingungen bergen gesundheitliche Risiken für Sexarbeitende.

"Immer mehr Pop-up-Salons für Sex". Zürichsee-Zeitung, 20. Juli 2018. Die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt in Zürich betrifft auch Sexarbeitende.

"Pop-up-Salons boomen  bei den Prostituierten". 20 Minuten, 19. Juli 2018. Gemäss einem Bericht der Stadt Zürich zur Situation des Sexgwerbes weichen Sexarbeitende vermehrt auf temporäre Unterkunftsmöglichkeiten aus.

"Prostitution in Zürich: Stadt ist zufrieden, NGO warnen vor unsicheren Sexpraktiken". NZZ, 19. Juli 2018. Behördliche Auflagen in Bezug auf die Ausübung ihres Gewerbes und Geldnöte setzen die Sexarbeitenden unter Druck.

"Korrekt", Tagblatt der Stadt Zürich, 18. Juli 2018. Im Interview mit Beatrice Bänninger zum Thema Verbot der Kaufs von sexuellen Dienstleistungen wurde die letzte Antwort irrtümlicherweise nicht abgedruckt, das Tagblatt hat dies nun nachgeholt.

"Zürcher Freiern soll die Lust vergehen". Tagblatt der Stadt Zürich, 11. Juli 2018. Pro und Kontra zum Verbot des Kaufs von sexuellen Dienstleistungen. Mit einem Interview mit Beatrice Bänninger, Geschäftsführerin der Zürcher Stadtmission.

"Café Yucca: Zwinglis Erbe in Form von Suppe und Gemeinschaft". www.zh-reformation.ch, Juni 2018. Porträt des Café Yucca in der Tradition des Reformators Ulrich Zwingli.

"Das Sexgewerbe in Töss - unauffällig und doch sichtbar". De Tössemer, Mai 2018. Reportage aus dem Winterthurer Tössgebiet, wo ein Team-Mitglied der Beratungsstelle Isla Victoria die Sexarbeitenden an ihrem Arbeitsort aufsucht.

"Gutes Zusammenleben im Café Yucca". Radio Life Channel, 27. April 2018. Vorschau auf die Veranstaltung «Das gute Zusammenleben, bereichernd, schwierig, möglich», Tag der offenen Tür im Café Yucca am 9. Mai 2018.

"Viele dachten, wir seien ein Puff". Der Landbote, 21. März 2018. Bericht zur Schliessung des Cabaret "Red House" in Winterthur. Im "Red House" fanden früher in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle Isla Victoria Deutschkurse für Frauen statt, die im Sexgewerbe arbeiten.

"Ein Zuhause auf Zeit". Hochparterre 3/18, 28. Februar 2018. Beitrag zur Renovation und Innengestaltung des Café Yucca.

"Eine Zuflucht für Obdachlose in der Zürcher Innenstadt". Café Yucca führt auf Grund der Kälte eine Woche lang Nachtbetrieb ein.  Radiobeitrag des SRF 1 Regionaljournal Zürich-Schaffhausen, 28. Februar 2018.

"Obdachlos in Zürich". Doppelpunkt, "Sonntag", Nr. 6/2018, 8. Februar 2018. Reportage zum Rundgang des Strassenmagazins "Surprise", mit letzter Station im Café Yucca.

"Christliche Werke betreuen deutlich mehr Obdachlose". reformiert. Nr.4 / Februar 2018. Seit September 2017 dürfen Obdachlose nicht mehr im Flughafen Zürich übernachten. Verschiedene soziale Treffpunkte registrieren einen deutlichen Anstieg bei der Anzahl von Menschen, die ihr Angebot nutzen, darunter das Café Yucca der Zürcher Stadtmission.

"Satire trifft Realität", Tages-Anzeiger, 19. Januar 2018. Rezension der satirischen Oper von Kurt Weill / Bertolt Brecht im Theater Rigiblick. Das Stück entstand in Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Sexarbeitende, Isla Victoria, ein Arbeitszweig der Zürcher Stadtmission.

"44 Jahre Café Yucca". Altstadtkurier. Mitte Dezember 2017. Bericht zur Wiedereröffnung des Café Yucca nach dem Umbau. 

"Im Café Yucca darf jeder so bleiben wie er ist". Katholisches Medienzentrum www.kath.ch. 9. Dezember 2017. Interview mit Schwester Judith Hunn, Team Café Yucca. 

"Mies und teuer! So müssen Prostituierte in Zürich hausen". Blick, 11. Dezember 2017.

"Benefizabend der Zürcher Stadtmission". www.zhkath.ch 27. November 2017. Bericht zu Modeschau und Konzert zu Gunsten Nähschule Isla Victoria. 

"Die Kleider der Freiheit". Der Landbote, 25. November 2017. Bericht über Benefizabend für die Nähschule Isla Victoria, mit Modeschau und Konzert. 

"Die etwas andere Modeschau". Vorschau auf Benefizanlass für die Nähschule Isla Victoria. Radio Life Channel, 20. November 2017.

"Sexarbeitende: Eine vulnerable Zielgruppe". SozialAktuell, November 2017

"Wenig Verkehr auf dem Strassenstrich". Tages-Anzeiger Online, 17. August 2017.

"Eine Nähschule für Prostituierte". Tages-Anzeiger, 3. Juli 2017.

"Chaos im Puff - Behörden kassieren Millionen auf Kosten von Sexarbeiterinnen".  NZZ, 11. Februar 2017.

"Mitten in der Altstadt gibt es täglich Gratis-Suppe". Bericht zum Angebot des Café Yucca. Züriberg, Nr. 2, 2. Februar 2017.

"Auf der Strasse - Ich schlafe im Flughafen unter der Rolltreppe". Bericht über Arbeitsmigranten, die ins Café Yucca kommen. Tillate Home Story, 23. Januar 2017.

Andauernde Kälte: Das Café Yucca erweitert seine Öffnungszeiten. Beitrag von Radio Life Channel, 21. Januar 2017.

Medienmitteilungen